Eine Auswahl an Fotos zu unserer Kampagne "Europa braucht mehr Demokratie". Alle weiteren Fotos finden Sie bei Flickr.


 

Nachreichung weiterer 25.000 Vollmachten am 4.9.2012

Am 4. September erhielt das Bundesverfassungsgericht von uns weitere 25.000 Vollmachten zur Klage gegen ESM und Fiskalvertrag. Damit zeigen insgesamt über 37.000 Menschen der Politik die rote Karte für die Eurorettungspolitik. Mehr Informationen dazu gibt es hier...

 




Prozessauftakt in Karlsruhe

Am 10. Juli fand beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe der Prozessauftakt zu unserer und anderen Verfassungsbeschwerden gegen ESM und Fiskalvertrag statt. Dazu gibt es hier einen Erfahrungsbericht von unserem Geschäftsführenden Vorstand Roman Huber: http://www.mehr-demokratie.de/erfahrungsbericht-karlsruhe.html





Einreichung unserer Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe

Vor der Fahrt nach Karlsruhe zur Überreichung der 12.000 Vollmachten in Karlsruhe. Unser Geschäftsführender Vorstand Roman Huber machte deutlich: „Wie auch immer Karlsruhe urteilen wird, der nächste Schritt muss sein, dass die Bürgerinnen und Bürger sich um die Zukunft Europas kümmern. Und dazu brauchen wir einen direkt gewählten Konvent, der sich in Ruhe und mit Alternativen sowie guten Ideen die Zukunft Europas überlegt."





Bundesweiter Aktionstag zur EU-Kampagne am 9. Juni

Am Samstag, dem 9. Juni, veranstalteten wir einen Aktionstag, an dem in mehreren Bundesländern parallel Unterstützer/innen für unsere Kampagne "Europa braucht mehr Demokratie" gesammelt wurden.






Wahlkreistour in Berlin-Charlottenburg am 18.04.2012

Am 16. April haben wir unsere Tour durch die Wahlkreise derjenigen Bundestagsabgeordneten gestartet, die im Europa- und Haushaltsausschuss direkt mit Eurorettungsschirm und Fiskalvertrag befasst sind. In Berlin haben wir Station in Charlottenburg gemacht, wo wir unter Einsatz unseres aufblasbaren Gesetzbuches viele neue Unterstützer für eine Verfassungsbeschwerde sammeln konnten.




Pressekonferenz vom 12.04.2012 zur Europa-Kampagne

Unsere Pressekonferenz zum Start der Verfassungsbeschwerde gegen Eurorettungsschirm und Fiskalvertrag hat eine Flut von Medienberichten nach sich gezogen. Neben Berichten in Hörfunk, Printmedien und Internet gab es ein Live-Interview mit Herta Däubler-Gmelin auf n-tv.